Autoren: Nils Wommelsdorf

Jahr:
Ausgabe:
2022 - 2
In Aufklärungsgesprächen werden häufig Formulierungen wie „Sie haben noch ein halbes Jahr zu leben“ genutzt. Diese Aussagen verunsichern die Betroffenen und Angehörigen häufig – und basieren oft auf Statistiken wie der 5- bzw. 10-Jahres-Überlebensrate. Diese statistischen Erhebungen liefern eher langfristige Prognosen und lassen andere Erkrankungen, Be-, aber auch Entlastungen außen vor. In der Versorgung verunsichern...
2021 - 2
Wenn Menschen während des Sterbeprozesses das Hunger- und Durstgefühl verlieren, kann das unterschiedliche Ursachen haben. Neben der Ermittlung der Gründe und der Einleitung appetitanregender Maßnahmen muss überlegt werden, ob eine Flüssigkeits- oder Nahrungssubstitution sinnvoll ist. Dabei gibt es viel zu bedenken: Was ist der Wille des Betroffenen? Dürfen Pflegekräfte und Ärzte Betroffene bei einem freiwilligen...
2020 - 4
Schlechter Schlaf führt – neben anderen körperlichen und psychischen Belastungen – zu Angst oder Depressionen, kann ein Delir verstärken und lässt Schmerzen und Atemnot zunehmen. (4) Etwa 1/4 der Bevölkerung leidet unter Schlafstörungen. Die zusätzliche körperliche und geistige Belastung bei Men- schen mit begrenzter Lebenserwartung führt vermutlich zu einer noch höheren Anzahl an Betroffenen in...
Scroll to Top