Autoren: Sina Eienbröker

Jahr:
Ausgabe:
© aldeca productions adobestock
2020 - 2
Die Ernährung über eine Ernährungssonde ist in der Pflege keine Seltenheit. Es gibt verschiedenste Gründe, beispielsweise Schluckstörungen oder Krankheiten im Rachenraum, welche das Legen einer Sonde rechtfertigen. Wenn eine langfristige enterale Sondenernährung geplant ist, eignet sich die Anlage der perkutan-endoskopischen Gastrostomie (PEG) – eine Ernährungssonde, die über die Bauchdecke direkt im Magen positioniert wird. Für...
© Microgen adobestock
2019 - 4
Juckender Ausschlag, brennende Augen oder ein Kratzen im Hals: Allergien äußern sich je nach Allergietyp ganz unterschiedlich und können verschiedene Symptome hervorrufen. In Deutschland wurde im Rahmen einer Studie bei 30 % der Erwachsenen und 26 % der Kinder und Jugendlichen eine Allergie festgestellt. Die häufigsten allergischen Erkrankungen sind der allergische Schnupfen, Asthma, Neurodermitis und...
© Vitalii Vodolazskyi adobestock
2020 - 1
n der Pflege gehört es zum Alltag, dass in bestimmten Situationen Aufgaben auf andere Personen übertragen (delegiert) werden. Insbesondere Führungskräfte wie Stationsleitungen, aber auch Ärzte delegieren Tätigkeiten an Pflegekräfte. Durch die Delegation einzelner Aufgaben schafft sich der Delegierende Zeit für andere ebenfalls wichtige Tätigkeiten. Als Grundlage für das Konzept der Delegation gibt es gesetzliche Regelungen,...
© Henrie adobestock
2019 - 3
Jedes Jahr erkranken in Deutschland schätzungsweise 30.000–40.000 Frauen an der chronischen, gynäkologischen Erkrankung Endometriose. Es wird davon ausgegangen, dass ca. 10–15 % aller Frauen im gebärfähigen Alter weltweit betroffen sind. (1, 2) Bei dieser Erkrankung wächst gebärmutterschleimhaut-ähnliches Gewebe außerhalb der Gebärmutterhöhle, z. B. im Bauchraum, an anderen Organen oder in der Gebärmuttermuskulatur. Durch die Herde...
© upixa fotolia.com
2019 - 2
Oft herrscht ein reger Betrieb in Notaufnahmen – überfüllte Wartezimmer, lange Wartezeiten und ungeduldige Patienten fordern sowohl das Pflegepersonal als auch Ärzte tagtäglich heraus. Nicht alle Patienten, die in eine Notaufnahme kommen, können gleichzeitig behandelt werden. Deswegen ist die Entscheidung, welcher Patient zuerst behandelt werden muss, besonders wichtig. Pflegekräfte müssen erkennen können, welche Patienten kritisch...
Scroll to Top