Patienten mit Kopfschmerzen

Patienten mit Kopfschmerzen

Bild © deagreez fotolia.com
2017 - 1

Kopfschmerzen stellen nach den Rückenschmerzen die zweithäufigste Form von Schmerzen dar. Es gibt über 200 unterschiedliche Arten. Sie können den ganzen Kopf, einzelne Regionen oder auch nur eine Kopfhälfte betreffen. Sie können Minuten bis Tage andauern, sporadisch auftreten oder chronifizieren. Einige sind harmlos und leicht zu therapieren, andere schränken die Lebensqualität durch ihre Intensität massiv ein, wieder andere sind lebensbedrohlich. Grob lassen sich 2 Formen unterscheiden: Der primäre/idiopathische Kopfschmerz und der sekundäre/symptomatische Kopfschmerz.

Primär/idiopathisch bedeutet, dass der Schmerz selbst die Erkrankung ist. Dazu gehören u. a. der Spannungskopfschmerz, die Migräne und der Clusterkopfschmerz. Zur Behandlung stehen verschiedene Therapieansätze und Medikamente zur Verfügung.

Der sekundäre/symptomatische Kopfschmerz wird durch eine andere Erkrankung hervorgerufen, wie z. B. durch verschiedene Umwelteinflüsse, eine Blutung, ein Trauma, einen Tumor oder eine Entzündung. Die Therapie richtet sich nach der Ursache, kann somit sehr unterschiedlich ausfallen.

Scroll to Top