Krankheitsbild Bauchspeicheldrüsenkrebs

Krankheitsbild Bauchspeicheldrüsenkrebs

Bild © magicmine adobestock

Die Erkrankung am Bauchspeicheldrüsenkrebs stellt mit geschätzten 18.600 Neuerkrankungen pro Jahr bei Männern die 10.- und bei Frauen die 6.-häufigste Tumorlokalisation dar. In mehr als 95 % der Fälle handelt es sich dabei um ein Adenokarzinom des Pankreas – die häufigste und gleichzeitig aggressivste Erkrankungsform.

Beim überwiegenden Teil der Patienten kommt zum Zeitpunkt der Diagnosestellung nurmehr eine palliative Behandlungsstrategie infrage. Wenn noch keine Metastasen vorliegen, kann in manchen Fällen eine Operation erfolgen. Diese ist jedoch äußert risikobehaftet und komplikationsträchtig. Insgesamt weist das Pankreaskarzinom die schlechteste Prognose aller Krebserkrankungen auf.

Die Diagnose stellt meist einen Schockmoment für die Betroffenen und deren Angehörige dar: Neben den ohnehin vorhandenen körperlichen Symptomen und Nebenwirkungen der Operationen bzw. Chemotherapien werden die Erkrankten mit den existenziellen Fragen des Lebens konfrontiert.

Die Pflegefachkraft kann dazu beitragen, Schmerzen und Leiden zu linden und der Krankheit und den damit verbundenen Herausforderungen informiert zu begegnen.

Scroll to Top