Rubriken: Pathologie und Krankheitsbilder

Jahr:
Ausgabe:
2022 - 2
Es gibt eine sehr große Anzahl von Menschen in unterschiedlichen Pflegebereichen, die Risikofaktoren für eine Aspirationspneumonie aufweisen. Eine Aspiration und eine konsekutiv auftretende Aspirationspneumonie werden bei solchen Menschen häufig nicht bemerkt. Dabei stellt die bakterielle Aspirationspneumonie mit einer Letalität von 10–20 % eine ernst zu nehmende Komplikation dar. (1) Und wenn auch die überwiegende Zahl...
2022 - 1
Die Parkinson-Krankheit hat viele Facetten, die Pflegekräfte beobachten und einschätzen, um die richtigen Beratungsinhalte und Pflegemaßnahmen planen und durchführen zu können. Diese Fortbildungseinheit stellt verschiedene Assessmentinstrumente vor, die das gemeinsame Ziel haben, die Einschätzung der Symptome und Schweregrade zu objektivieren. Zusammen mit einem Anamnesegespräch bieten sie Pflegekräften eine gute Grundlage für die Beratung und Anleitung...
2022 - 1
Die Parkinson-Krankheit ist eine neurodegenerative Erkrankung mit vielseitigen Facetten. In den meisten Fällen ist die Ursache nicht bekannt. Es fehlt der Botenstoff Dopamin, der bei der Signalübertragung an den Synapsen eine wichtige Rolle spielt. Die Kardinalsymptome Akinese, Tremor, Rigor und Gleichgewichtsstörung sind motorischer Natur. Hinzu kommen nichtmotorische Symptome wie Sprech- und Schluckstörungen sowie vegetative Symptome....
2021 - 4
2020 veröffentlichte das Deutsche Ärzteblatt eine repräsentative Studie, nach der jeder dritte Mann und fast jede zweite Frau in den letzten 12 Monaten eines oder mehrere sexuelle Probleme angaben. Dennoch wird das Thema Sexualität und Sexualstörungen in der klinischen Praxis oft weitgehend ausgeklammert. Die Kenntnis dieser Problematik, das Reden darüber und die entsprechenden Reaktionen darauf...
© bildzwerg adobestock
2020 - 3
In der Umgangssprache heißt die Appendizitis fälschlicherweise „Blinddarmentzündung“, obwohl eigentlich nur der Wurmfortsatz entzündet ist. Also wäre „Wurmfortsatzentzündung“ die richtige Bezeichnung. Der Blinddarm (lat. Zökum) ist ein bestimmter Teil des Darms und nicht das Endstück, welches bei einer Entzündung chirurgisch entfernt werden muss. Die Symptome der Entzündung sind sehr unspezifisch und auch auf andere Krankheitsbilder...
© Lisa Mörchen
2020 - 3
Mukoviszidose ist eine erbliche Stoffwechselerkrankung, die lebenslang bestehen bleibt. (2) Bei einer Inzidenz von ca. 1:2500 leben in Deutschland etwa 8000 Patienten mit dieser Erkrankung. Die Lebenserwartung eines Neugeborenen liegt in den meisten Industrieländern bei 53 Jahren und ist in den letzten 20 Jahren durch eine verbesserte Therapie gestiegen. (1) Die Krankheit kennzeichnet sich durch...
© katerynakon depositphotos
2020 - 1
hema dieser Lerneinheit ist Yersinia pestis, das Pestbakterium, welches unter anderem als Erreger der Lungenpest bekannt ist. Die Pest ist eine der am längsten bekannten Erkrankungen, die im Laufe der Geschichte für eine enorm hohe Zahl an Todesopfern gesorgt hat. Voraussetzung für eine Auseinandersetzung mit der Lungenpest sind Kenntnisse über andere Formen der Pesterkrankung, da...
© Gundolf Renze adobestock
2020 - 1
Wenn pflegebedürftige Menschen an Schluckstörungen leiden, muss ein Team aus Pflegekräften, Ärzten, Apothekern und Therapeuten helfen. Gerade in Bezug auf das Problem Medikamentengabe bei Schluckstörungen sind die Pflegekräfte auf den Rat der ApothekerInnen angewiesen. Denn diese wissen, welche Tablette geteilt werden darf und welche nicht. Sie können dabei beraten, ob es einen Wirkstoff auch in...
© Lisa Möhrchen
2020 - 2
Nachdem in der letzten Ausgabe der Krankenpflege Akademie das Bakterium Yersinia pestis ausführlich vorgestellt wurde, geht es in dieser Lerneinheit um eine der schwersten Erkrankungen, die das Bakterium auslösen kann: die primäre Lungenpest. Mit einer Letalität, die unbehandelt bei nahezu 100 % liegt, handelt es sich um eine hochgradig gefährliche Erkrankung, die einer schnellen Diagnostik...
© lucid_dream - AdobeStock.com
2019 - 4
In unserer älter werdenden Gesellschaft leiden Millionen Menschen unter einer Schluckstörung (Dysphagie). Den Patienten bringt dies eine Vielzahl von Schwierigkeiten: Nicht nur das Essen und Trinken bereitet Probleme, sondern auch die Einnahme von Medikamenten wird zur täglichen Herausforderung. Die Leitsymptome der Dysphagie sind unkontrolliertes vorzeitiges Entgleiten des Nahrungsbreis, Verbleib von Speiseresten in den Wangentaschen oder...
Scroll to Top