Lerneinheiten

Jahr:
Ausgabe:
2021 - 2
Vielleicht hat es die oder der ein oder andere von uns schon einmal gehört: „Du siehst so blass aus, vielleicht hast du Eisenmangel.“ Oder: „Ob der wohl Hepatitis hat? Der hat so gelbe Haut!“ Und tatsächlich gibt es Zeichen an der Haut, die uns etwas über unser Inneres verraten können – sei es die Hautfarbe...
2021 - 2
Veränderungen der Haut, der Schleimhaut und anderer Gewebe im, am und rund um den Mund treten sehr häufig auf. Fast jeder hat selbst schon einmal Lippenherpes oder eine Zahnfleischentzündung gehabt, leidet mehr oder weniger regelmäßig an Aphthen, aufgesprungenen Lippen oder wunden Mundwinkeln. Doch wann wird aus der unschönen, lästigen oder schmerzhaften Veränderung eine Gefahr? Wie...
2021 - 2
Ein Stoma ist eine künstliche Öffnung, welche sich an der Bauchoberfläche der betroffenen Menschen befindet. Eine Stomaanlage oder auch künstlicher Darmausgang wird aufgrund von unterschiedlichen Erkrankungen angelegt. In vielen Fällen ist der Grund für eine Stomaanlage eine Erkrankung des Darms oder der Blase. Grundsätzlich gibt es 3 verschiedene Arten eines Stomas, die sich in ihrer...
2021 - 2
Aus intensivmedizinischer Sicht sind die Critical-Illness-Polyneuropathie (CIP) und die Critical-Illness-Myopathie (CIM) eine Folge von kritischen Erkrankungen wie z. B. einer Sepsis und einem Multiorganversagen, charakterisiert durch eine erworbene Muskelschwäche bis hin zur vollständigen Lähmung des Patienten. Diese beiden neurologischen Erkrankungen führen zu einer verlängerten Beatmungspflichtigkeit, einem verlängerten Intensivaufenthalt, einer Einschränkung der Bewegungsfähigkeit und zu chronischen...
2021 - 2
Freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM), z. B. das Hochziehen eines Bettgitters oder das Anlegen eines Schrittgurtes im Rollstuhl, werden in der Pflege noch immer häufig zum vermeintlichen Schutz vor Stürzen eingesetzt. Dabei gibt es weltweit keine Studie, die positive Effekte von Fixierungen nachweisen konnte. Größte Risikoträger von FEM sind Menschen mit Demenz, Menschen mit Einschränkungen der Mobilität...
2021 - 2
Im Kindesalter führen verschiedenen Erkrankungen zu einer (chronischen) respiratorischen Insuffizienz. Diese Erkrankungen sind meistens vielschichtig und oft mit einer Mehrfachbehinderung verbunden. Viele dieser Kinder werden intermittierend nichtinvasiv beatmet, das heißt, sie werden mehrere Stunden am Tag über eine dichtsitzende Maske beatmet. Zwar wird die Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz in der Klinik eingeleitet, aber zu...
2021 - 2
Adipositas ist eine Krankheit im sozialversicherungsrechtlichen Sinn. Damit hat der Patient Anspruch auf eine Therapie, welche in einer S3-Leitlinie im interdisziplinären Konsens mit operativen und konservativen Therapieoptionen formuliert wird. Der Krankheitsverlauf ist nie monokausal, die Therapie trotzdem immer schwierig. Die Adipositas ist häufig Ausgangspunkt für viele Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall oder den Diabetes mellitus...
2021 - 2
Es gibt einige Regeln, die Pflegefachkräfte bei der Gabe von Psychopharmaka (wie zum Beispiel Neuroleptika) beachten müssen. Etwa, dass vor allem bei älteren Patienten Dosierungen in der Regel zunächst niedrig angesetzt und nur langsam erhöht werden sollten. Mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Nahrungsmitteln müssen zwingend vor Beginn der Therapie mit den behandelnden Ärzten oder...
2021 - 2
Wenn Menschen während des Sterbeprozesses das Hunger- und Durstgefühl verlieren, kann das unterschiedliche Ursachen haben. Neben der Ermittlung der Gründe und der Einleitung appetitanregender Maßnahmen muss überlegt werden, ob eine Flüssigkeits- oder Nahrungssubstitution sinnvoll ist. Dabei gibt es viel zu bedenken: Was ist der Wille des Betroffenen? Dürfen Pflegekräfte und Ärzte Betroffene bei einem freiwilligen...
2021 - 2
Jüngst entstand in den Medien der Eindruck, Pflegekräfte seien Helden. Und kurze Zeit später: widerspenstige Helden. In dieser Branche arbeiten offenbar viele Menschen, die über sich selbst hinauswachsen, um andere zu retten. Gleichzeitig scheint ein großer Teil von ihnen zu verstockt und trotzig oder zu ängstlich oder misstrauisch zu sein, um sich selbst und andere...
Scroll to Top