Sprachbarrieren in der Pflege

Sprachbarrieren in der Pflege

2022 - 3

Auch fremdsprachige Menschen werden krank und/oder pflegebedürftig, das ist eine Binsenwahrheit. Was aber geschieht, wenn sie die deutsche Sprache schlecht beherrschen? Für eine gute medizinische Behandlung und Pflege ist das gegenseitige Verstehen eine notwendige Voraussetzung. Fehlt es, kommt es zu Missverständnissen und Fehlern, die unnötiges Leid, aber auch Mehrkosten nach sich ziehen. Fachleute sind sich einig in der Forderung nach bezahlter und qualifizierter Sprachmittlung im Gesundheitswesen. Unter anderem die ungeklärte Frage nach der Übernahme der Kosten führt jedoch dazu, dass im Alltag immer wieder Laien zum Dolmetschen eingesetzt werden. Der Einsatz von Verwandten, Freunden, Kindern oder anderen Personen, die gerade zur Verfügung stehen, wirft eine Vielzahl von Fragen und Problemen auf. Pflegepersonen, die mit Laien-Dolmetschern arbeiten (müssen), sollten sich dieser Schwierigkeiten bewusst sein.

Scroll to Top