Osteoporose – worauf ist bei der Ernährung zu achten?

Osteoporose – worauf ist bei der Ernährung zu achten?

Knochen geben unserem Körper Halt, Stabilität und Schutz. Gleichzeitig sind sie ein wichtiger Mineralstoffspeicher.
Mit zunehmendem Alter können Festigkeit und Funktion der Knochen durch Osteoporose beeinträchtigt werden. Die Knochenerkrankung führt zu einer Abnahme der Knochendichte und verursacht eine schwache Knochensubstanz. An Osteoporose erkranken am häufigsten Frauen, aber auch bei Männern kann die Erkrankung auftreten. Als Folge kommt es vermehrt zu Knochenbrüchen. Die Betroffenen leiden unter Schmerzen und die Lebensqualität ist eingeschränkt. Vorbeugende Maßnahmen sollten nicht erst im erwachsenen Alter beginnen, sondern bereits bei Kindern und Jugendlichen getroffen werden.

Einfluss auf die Knochenstabilität hat vor allem die Ernährung. Zu achten ist dabei nicht nur auf eine ausreichende Versorgung mit für den Knochenaufbau wichtigen Nährstoffen, sondern auch auf die Auswahl der Lebensmittel, da die im Körper nach der Nahrungsaufnahme gebildeten Säuren und Basen sich ebenfalls auf den Knochenstoffwechsel auswirken. Denn die Einlagerung von Mineralstoffen in den Knochen und deren Freisetzung sind eng mit dem Säure-Basen-Haushalt des Körpers verbunden.

Scroll to Top